Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein, um kein Angebot mehr zu verpassen!

Allgemeine Geschäftsbedingungen


Allgemeine Geschäftsbedingungen

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachstehend AGB) gelten für alle Dienstleistungen und Produkte der Gesellschaft WebEdge Technology Sàrl, Inhaberin der Web-Plattform Y-Deal.ch (nachstehend „Y.Deal“). Der Begriff „Kunde“ bezeichnet jede natürliche oder juristische Person, die einen Vertrag auf Y-Deal abgeschlossen hat. Der Handelspartner wird nachstehend als „der Partner“ bezeichnet.

Anwendungsbereich

Die AGB gelten für alle Leistungen der WebEdge Technology Sàrl (Eigentümer von Y-Deal), seien sei entgeltlich oder unentgeltlich. Die aktuelle Version der AGB wird auf der Website www.Y-Deal.ch veröffentlicht.

Allgemeine Bestimmungen

Y-Deal.ch ist eine Website, die der Gesellschaft WebEdge Technology Sàrl gehört, welche die Entwicklung einer innovativen Lösung im Bereich des Internets und der neuen Technologien und ihre Vermarktung bezweckt sowie Aktionen und Verkauf von Dienstleistungen, Ereignissen oder Produkten auf dem Internet oder bei Dritten. Diese Angebote werden auf der Website von Y-Deal eingestellt und bei Privatpersonen oder Unternehmen durch Einkaufsgutscheine konkretisiert.

Für jedes Angebot wird eine Mindestteilnehmerzahl klar definiert und auf der Website angezeigt. Die Bestätigung des Angebots und folglich die Verpflichtung des Partners, die definierte Leistung abzugeben, entstehen erst, wenn die zuvor definierte Mindestzahl erreicht ist.

Angebotene Dienstleistungen

Y-Deal vertritt den Partner nicht, sondern dienen nur als Vermittler. Sie sind daher in keiner Weise an der Realisierung der auf dem Gutschein angegebenen Leistungen beteiligt. Daher muss der Partner sicherstellen, dass die angebotene Dienstleistung oder das angebotene Produkt dem Angebot auf Y-Deal.ch und den Bedingungen auf den Einkaufsgutscheinen entsprechen.

Verkaufspreise

Der Preis ist in Schweizer Franken (CHF) inklusive aller Steuern und der Mehrwertsteuer zu dem am Tag der Transaktion gültigen Satz.

TEILZAHLUNGEN

In einigen Fällen, insbesondere bei grossen Beträgen, sind die Gutscheine ganz oder teilweise direkt beim Handelspartner zu bezahlen, WebEdge Technology Sàrl bezieht dann nur eine Anzahlung, um die Transaktion zu bestätigen. Dieser Fall wird deutlich während des Kaufvorgangs und in den Bedingungen des Gutscheins angegeben.

Bestellprozess

Die Bestellungen auf der Website von Y-Deal sind fest und endgültig, sobald der Nutzer sie bestätigt. Der Nutzer kann eine Bestellung überprüfen, abändern oder stornieren, bevor er sie bestätigt. Mit der Bestätigung der Bestellung verpflichtet sich der Kunde zur Annahme der AGB, bevor er die Transaktion abschliesst.

Die Zahlung durch den Käufer wird erst definitiv, wenn die Mindestzahl von Teilnehmern erreicht ist; vorher gilt die Zahlung als provisorisch und wird al Garantie verwendet, um die Transaktion von ihrer Ausführung an zu bestätigen. Wenn die Mindestanzahl erreicht ist, wird die Zahlung definitiv und dem Käufer per E-Mail bestätigt. Y-deal behält sich das Recht vor, eine Bestellung zu stornieren, wenn sie zum Schluss kommt, dass die gekauften Mengen ungewöhnlich oder zu hoch sind oder ein unredliches Vorgehen anzunehmen ist.

Jeder Änderungswunsch des Kunden bedarf der Zustimmung von Y-Deal.

Die GUTSCHEINE

Alle Einkaufsgutscheine sind persönlich und zeitlich begrenzt, die Bedingungen sind im Inserat und auf dem Gutschein klar aufgeführt. Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer können die Gutscheine weder zurückerstattet noch umgetauscht noch durch den Partner verarbeitet werden. Sie können vom Kunden ab dem aufgedruckten Anfangsdatum verwendet werden.

Jeder Gutschein enthält den Namen des Begünstigten, wie beim Kauf des Gutscheins auf der Website angegeben, den Nennwert des Gutscheins, das Kaufdatum, Ablaufdatum, Bezeichnungen des Produkts oder der Dienstleistung, Bedingungen, zwei einmalige Identifikationsnummern und einen QR Code. Sie können nur einmal verwendet werden und nicht umgetauscht oder abgetreten, weiterverkauft oder zurückerstattet werden, auch nicht teilweise und auch nicht einer Kreditkarte oder einem Bankkonto gutgeschrieben werden und nicht Gegenstand eines Skontos bilden. Ein bestimmter Einkaufsgutschein darf nicht zu verschiedenen Malen verwendet werden. Es ist auch keine Erstattung möglich, wenn der Gutschein nicht vollständig verbraucht wird. Sie können nicht ersetzt werden bei Verlust, Diebstahl oder Ende der Gültigkeit und können nicht Gegenstand einer Einrede bilden.

Die Gutscheine sind nicht übertragbar, sie können nur mit Zustimmung des Partners weitergegeben werden, doch kann Y-Deal nicht für die Folgen dieser Entscheidung verantwortlich gemacht werden. Die auf dem Gutschein aufgeführte Ware oder Dienstleistung kann nur gegen Vorweisung eines Ausweises bezogen werden.

Die Gutscheine werden dem Kunden elektronisch übermittelt, sobald die minimale Teilnehmerzahl erreicht ist oder können im persönlichen Konto des Kunden auf der Website von Y-Deal eingesehen werden.

Der Kunde muss die Richtigkeit und die Art des gesandten Gutscheins überprüfen. Bei Irrtum ist unser Kundendienst (contact@y-deal.ch) so rechtzeitig um Korrektur zu ersuchen, dass die oben erwähnte gesetzliche Widerrufsfrist gewahrt werden kann.

Y-deal ist nicht verantwortlich, wenn ein Gutschein nicht geliefert werden kann, weil der Kunde bei der Anmeldung auf der Y-Deal Website falsche Angaben gemacht hat. Auch bei Verlust oder Diebstahl infolge einer unsachgemässen Handhabung durch den Kunden behält sich das WebEdge Technology Sàrl das Recht vor, den Preis des Gutscheins nicht zurückzuerstatten.

Gutscheine verbleiben im Eigentum von WebEdge Technology Sàrl und werden als Zahlungsmittel eingesetzt, um die erworbene Leistung geltend zu machen, eine widerrechtliche oder unredliche Verwendung ist streng verboten, ebenso sind Reproduktion, Verkauf, Handel oder Abtretung nicht erlaubt; rechtliche Schritte deswegen bleiben vorbehalten.

EINLADUNG

Ein Nutzer kann seine Angehörigen oder Freunde einladen, sich ebenfalls auf der Website von Y-Deal anzumelden. Auf Grund dieser Einladung erhält der Nutzer eine Einkaufsgutschrift von zehn Franken, wenn sein Freund erstmals einen Kauf tätigt und dabei die auf der Website angegebene Maximalfrist einhält.

Die Einkaufsgutschriften sind persönlich, können nur einmal verwendet werden und haben eine unbeschränkte Gültigkeitsdauer.

Die Einkaufsgutschriften sind nicht übertragbar und können keinesfalls gegen eine Geldleistung eingelöst werden, auch wenn die Website geschlossen wird. Sie können nur für Käufe auf der Website Y-Deal.ch verwendet werden.

Gibt der Nutzer eine Bestellung auf, so werden die Einkaufsgutschriften automatisch vom zu zahlenden Gesamtbetrag abgezogen. Der unverbrauchte Teil der Einkaufsgutschrift verbleibt für eine weitere Verwendung auf dem Konto.

Jeder offensichtliche Missbrauch des Systems der Einladungen kann zum sofortigen Ausschluss des Nutzers und zur Aufhebung seines Kontos ohne Entschädigung führen.

WebEdge Technology Sàrl oder Y-Deal.ch können nicht verantwortlich gemacht werden für den Verlust einer Einkaufsgutschrift aus Gründen, die im Kapitel „Haftpflicht“ dieser AGB aufgeführt sind.

PFLICHTEN DES HANDELSPARTNERS

Der Handelspartner garantiert allen Käufern von Gutscheinen, dass die angebotene Leistung in allen Punkten mit der Ankündigung auf der Website Y-Deal übereinstimmt und für deren gute Ausführung; die Gutscheine gelten als Kaufbelege. Y-deal übernimmt keine Haftung für Unterlassungen oder Fehler der Handelspartner bei der Verwaltung, Kontrolle und Behandlung von Gutscheinen, da es deren Aufgabe ist, die Teilnehmerliste zu überwachen. Ferner lehnt WebEdge Technology Sàrl jede Haftung für eine inkorrekte Verwendung der Plattform durch den Handelspartner selbst und deren Folgen ab.

Der Handelspartner ist allein verantwortlich für die Verfügbarkeit der Dienstleistung oder des Produkts, insbesondere bei fehlenden Lagerbeständen oder Lieferproblemen. Y-Deal kann dafür nicht haftbar gemacht werden.

Im Falle der Nichtverfügbarkeit von Dienstleistungen oder Produkten, wofür Gutscheine bestellt wurden, muss der Handelspartner die Kunden so schnell wie möglich informieren. In diesem Fall kann der Käufer vom Handelspartner innerhalb von dreissig Tagen die Rückerstattung des bezahlten Betrags verlangen.

VERANTWORTLICHKEITEN

Y-Deal ist verantwortlich für die Mittel zum Zugriff auf die Website, den Bestellvorgang und die Auslieferung der Gutscheine. Allerdings ist Y-deal nicht haftbar für jegliche Unannehmlichkeiten oder Schäden, die aus der Nutzung des Internet entstehen können, einschliesslich eines Betriebsunterbruchs, äusserer Einflüsse und des Vorhandenseins von Viren.

Ebenso entfällt die Haftung der genannten Parteien, wenn die Nichterfüllung oder mangelhafter Erfüllung des Vertrages entweder auf den Kunden, eine nicht abwendbares und unvorhersehbares Verhalten eines Dritten oder höhere Gewalt (wie Tod, Krankheit, Umzug des Kunden oder anderer Personen) zurückzuführen ist.

Keinesfalls kann Y-Deal für die Erfüllung der Pflichten des Händlers verantwortlich gemacht werden. Es bleibt allein verantwortlich gegenüber den Kunden. Es sei daran erinnert, dass der Händler der Verkäufer von Produkten oder Dienstleistungen durch die Bereitstellung von Gutscheinen ist, die auf der Website veröffentlicht werden, so dass Y-Deal dem Käufer keine Auskunft geben muss über die Lieferung von Produkten oder Dienstleistungen.

GEISTIGES EIGENTUM

Die Informationen auf der Website Y-Deal sind das ausschliessliche Eigentum von Y-deal. Daher ist es verboten, Inhalt, Texte und Bilder zu kopieren, zu übertragen oder in irgendeiner Form ohne Genehmigung der Gesellschaft Y-deal zu verwenden.

Widerrufsrecht

Gemäss Art. 40e Absatz 2 OR kann der Käufer des Gutscheins den Kauf innerhalb von sieben Tagen nach Erhalt des Gutscheins widerrufen; dafür ist der Kundendienst von Y-Deal zu informieren. das Datum auf dem Gutschein ist massgeblich und das Produkt oder die Dienstleistung darf noch nicht konsumiert worden sein. Eine systematische Überprüfung wird bei jeder neuen Anfrage durchgeführt.

Der Kunde wird jedoch ausdrücklich daran erinnert, dass bei aussergewöhnlichen Aktionen im Falle des Widerrufs Kosten entstehen können, die bis zum bezahlten Teilbetrag gehen, falls das Produkt oder die Dienstleistung keinen anderen Käufer finden. Allerdings wird dieser Elemente in den betreffenden Anzeigen angegeben.

VERTRAULICHKEIT

Y-deal verpflichtet sich zum Schutz der Privatsphäre seiner Nutzer und zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Einklang mit den Anforderungen des Bundesgesetzes über den Datenschutz. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Dokumentation auf der Website im Kapitel Datenschutz.

VERTRAGSBESTIMMUNGEN

Die Unwirksamkeit einer Vertragsklausel der AGB berührt die Gültigkeit der übrigen AGB nicht.

Änderungen der AGB

Y-deal behält sich das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen jederzeit zu ändern. Indessen sind jene AGB massgebend, die am Tag der Bestellung durch den Kunden bestanden.

ANNAHME

Der Käufer erklärt, dass er vor Abgabe einer Bestellung die AGB gelesen hat und sie in ihrer Gesamtheit akzeptiert.

GERICHTSSTAND

Im Streitfall ist der Gerichtsstand Freiburg.

 

Freiburg, 10. März 2011